Follow the Money

Wiener Geldgeschichten

Follow the Money

Wiener Geldgeschichten

Die Highlights

  • Hoher Markt: Kommerzielles Zentrum der Römer und im Mittelalter
  • Palais Ferstel: Ein Palast für Nationalbank und Börse
  • Länderbank und Creditanstalt: Gebaute Safes

Alles dreht sich scheinbar um das „liebe Geld“. Aber wann hielten Münzen und Papiergeld Einzug in Wien? Welche Steuer hat Rudolf der Stifter eingeführt und wird heute noch von uns bezahlt? Wie war einst das Kreditwesen organisiert? Wieso spricht man vom „Wiener Bankenstil“? Waren die Rothschilds wirklich so sagenhaft reich und sorgenfrei? – Bei unserem Rundgang folgen wir der Spur des Geldes von der ersten Wiener Münzprägestätte bis zur Börse.

Start: 1010 Wien, Hoher Marktvor der Ankeruhr

Ende: 1010 Wien, Schottenring, Börse

Wir nehmen uns ca. 2 Stunden Zeit.

Empfohlene Gruppengröße: 20 Personen

Tour ab 200,- Euro. 

Endpunkt

Startpunkt

Zu Ihrer Lila Tilla Tour!

1 Kommentar

  1. Genia

    Geld allein macht nicht unglücklich! Diese Tour zeigt sehr anschaulich, welche Rolle das liebe Geld immer schon gespielt hat! Danke für diese schönen Eindrücke.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Lila Tilla Tours, 2019